top of page

Lagebericht #3

"Jedoch treten wir nun in ein Bewusstseinsfeld das anders strukturiert ist als bisher. Es wird jetzt immer leichter Erfahrungen abseits von alten Glaubensmuster zu machen, was das alte Pradigma immer weiter auflösen lässt, da eine Erfahrung immer realer ist als eine geglaubte limitierende Theorie die nur mental existiert."

 

Ich heiße dich herzlich Willkommen!


Ich bin zurück von meiner Kurzreise ins Hinterland. Letztes Jahr im Monat des Treffens der Zwillingsseelen habe ich in Brasilien Land erwerben dürfen was ich gegen Ende 2021 abbezahlt habe. Dieses Jahr steht schon der Bau des ersten Charlés an. Warum ich das hier erwähne hat einen Grund. Das Gebiet ist extrem Hochschwingend aus meiner Perspektive und ich fühle oft am lebendigen Leib die stark schwankenden Frequenzunterschiede.


Damals 2015 ging ich in Deutschland auf das Arbeitsamt und habe dort angegeben UFO Landeplätze auf der Erde bauen zu wollen. Ich wurde immerhin nicht ausgelacht aber auch nicht sehr ernst genommen. 7 Jahre später habe ich es ohne Hilfe der deutschen Regierung geschafft dem einen großen Schritt näher zu kommen.


Was mir vor ein paar Tagen in den Kopf kam war mal wieder ein direkte und sehr klare Nachricht die ich gerne teilen will.


Es ging darum immer mehr loslassen zu dürfen von der Idee einer Zukunftsgestalltung, vor allem einer mentalen basiert auf den gelehrten Verstand. Oft planen wir Erdenmenschen monatelang oder gar jahrelang bis zu Jahrzehnte vorraus und kreieren damit, wie es mir gesagt wurde, eventuell eine Barriere oder einen Engpass an bahnbrechenden unerwarteten positiven Veränderungen. Diese Barriere scheint nichts negatives oder schlechtes zu sein sondern lediglich eine Art Blockade die sich auftuhen kann. Es könnte uns daran hindern unsere Erdeninkarnation schlagartig und extrem zu vereinfachen und in einer Art und Weise sogar Lebenswerter zu machen.


Was sehr stark betont wurde bei dieser für mich Übermittlung von hoch schwingender Information war, uns zu erinnern, dass wir wirklich nicht wissen wie der nächste Moment aussieht und was in der Zukunft alles passiert und passieren kann egal wie sehr der Verstand darauf besteht recht haben zu wollen. Je offener das Feld, je dunkler oder heller ohne viel Details unsere Zukunft projeziert wird, je blanker die Vorstellungen, desto mehr Spielraum für spontane wundervolle Manifestationen. Kaufen wir uns jedoch in die Vorstellungen des jahrelangen trainierten Verstandes ein, der auf intesive Densifizierung geschult wurde, in der so etwas wie Wunder nicht möglich sind oder nur ein paar wenigen Menschen bis keinen widerfährt, dann sinkt automatisch die Wahrscheinlichkeit für spontane positive grandiose Veränderung. Dies schien für mich sehr sinnvoll und logisch.


Da wir gerne unsere Woche mit bestimmten Tagen füllen und ziemlich genauen Vorstellungen wie diese verlaufen soll, lassen wir tatsächlich wenig Platz für unser sogenanntes höheres Selbst sich mehr und mehr in die Gestalltung einzumischen. Auf der anderen Seite, je mehr wir ins jetzt kommen und raus aus der Zukunft, desto mehr Platz öffnet sich für überraschendere Zukunftsmanifestationen. Mit anderen Worten und dazutragend eben auch die Möglichkeit mehr und mehr Wunder in unser Leben fließen zu lassen bis zu dem Punkt an dem diese anfangen normal zu werden.


Es wäre also von entscheidenem Vorteil so hieß es, loszulassen von phyisch-logisch gestallteten Zukunftsvisionen und einfach mehr in das momentane Jetzt einzutreten da somit der Verstand in den Hintergrund rückt und die Kontrolle mehr und mehr an das magische abgeben kann.


Zeit das jetzt zu genießen und tiefer und tiefer einzutreten gäbe es auf der Erde eh kaum genug und sobald wir unseren phyischen Körper wieder verlassen wird es uns extrem kurz vorkommen, die Zeit in der wir hier inkarniert waren. Von daher ist es extrem ratsam für uns jeden Moment bestmöglich zu genießen ohne sich viel mit der Zukunft auseinander zu setzen. Das hätte auf mehreren Ebenen Vorteile für uns wurde mir einleuchtend gesagt.


So scheint es Funktionen oder Mechanismem zu geben die weitaus besser geeignet sind Zukunft zu gestallten und Zukunft vernünftig wahrzunehmen als durch unseren physisch oft sehr von Limitierungen ausgeprägten Verstand. Gerade in diesen Zeiten, den Zeiten des Übergangs, kann es von großem Vorteil sein sich auf dieses Wissen zu verlassen da alles nun anfangen wird immer verrückter zu werden für unser altmodisch funktionierendes Gehirn das stets die Kontrolle behalten will.


Wir fließen tatsächlich in eine neue Era, in ein neues Zeitalter der Wahrnehmung und in eine neue Art von Manifestation und physischer Erfahrung. Es wäre ganz natürlich sich immer mehr zu erninnern an andere alternative Methoden zu schöpfen. Diese zu integrieren wird uns immer leichter fallen, da sie anfangen schneller und schneller zu funktionieren. Diese Art von Information umzusetzen wird also immer realistischer nicht auch auf Grund von Erdenmenschen die diesen Weg schon gehen und erfolgreich praktizieren.


Wir würden aus einer Zeit kommen in der die limitierende Theorie sehr viel an Bedeutung hatte und für ein globales Paradigma gesorgt hatte. Diese einschränkenden Theorien sind immernoch stark verankert, lösen sich aber von Tag zu Tag mehr aus dem menschlichen Kollektivbewusstsein ab, bis sie eines Tages kaum noch präsent sein werden aus der Perspektive meiner Helfer.


So ist es ebenso eine verdichtende Theorie, dass es keine Außerirdischen gibt und wenn dann wären die eh unerreichbar weit weg. Wenn eine Theorie allerdings so viel Energie bekommt und Glaube in sie einfließt dann haben wir als Schöpferwesen die Kraft eine Welt wahrnehmen zu können in der dies tatsächlich so zu sein scheint und die einzige Wahrheit bietet. Eine Theorie die anderes als unmöglich oder als nicht existent bezeichnet ist aus anderem Blickwinkel immer mit Vorsicht zu genießen wenn erwünscht.


Jedoch treten wir nun in ein Bewusstseinsfeld das anders strukturiert ist als bisher. Es wird jetzt immer leichter Erfahrungen abseits von alten Glaubensmuster zu machen, was das alte Pradigma immer weiter auflösen lässt, da eine Erfahrung immer realer ist als eine geglaubte limitierende Theorie die nur mental existiert. Eine Erfahrung kann sofort und mit einem Moment alte Glaubensmuster überschreiben egal wie tief diese eingebrannt oder verankert sind.


Sich also zu lösen von bestimmten Zukunftsszenarien, vorallem dichten Negativen ist ein Schlüssel um möglichst sanft und zeitnah in eine absolut magische Zukunft zu gleiten.


Kreation ist unendlich und wir würden unmöglich überladen werden mit wundervollen Momenten. Dies wäre ein Gedanke und ein Glaube, der aus einer limitierenden Weltansicht stammt und der uns oft noch hemmt völlig loszulassen um genau dieses Paradigma der ständigen Wunder erfahrbar zu machen.


Ich persönlich denke wir sind ganz nah an wirkich bahnbrechenden Erkenntnissen und solbald diese eintreten wird vieles was wir uns als Menschheit antuen und angetan haben sehr schnell in Vergessenheit geraten.


Ich freu mich dich hier bei uns zu haben und freue mich über Anmerkungen und Kommentare.


Wer will kann auch gerne in unseren Diskord Server treten, wo es die wichtigesten Ankündigungen gibt über Events auf dieser Ebene des physischen Zusammenkommens.



Bis Immer,

dein Simon










55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page