top of page

Lagebericht #4

"Es gibt also immer mindestens eine Wahl, eine Wahl es anders zu machen. Aus der Perspektive meiner Helfer ist es umöglich in einer bestimmten Art und Weise handeln zu müssen. Es gibt immer und zu jeder Zeit einen anderen Weg, außer man hat sich ausgesucht nur eine Wegoption selbst zu offenbaren, welche natürlich die Version beinhaltet, dass es eine Wahl selbst war."

 

Ich heiße dich herzlich Willkommen!


Seit 2 Tagen bin ich zurück auf europäischem Grund. Genau genommen in Deutschland. Es dauerte keine 24 Stunden bis ich in allerleih Energien und Gedankenmuster gefangen war. Ich merke für mich persönlich, dass es nun wirklich schwierig geworden ist die Balance zu behalten.


Auf Grund familiärer Perpektivenunterschiede und verschiedenen Weltparadigmen ist es fast nicht mehr möglich eine klare mentale Verbindung zwischeneinander herzustellen. Auf emotionaler Ebene sieht das ganze allerdings schon wieder ganz anders aus. Ob dies gut oder schlecht ist weiß ich ehrlich gesagt nicht aber es wird sich wohl irgendwann offenbaren.


Das Thema um was es mir diesmal geht knüpft wahrscheinlich daran an. Immer wieder erwähnte meine innere Stimme mir gegenüber das wirklich alles was jetzt passiert mit einer kollektiven oder individuellen Wahl aus jedem Wesen heraus in Verbindung steht. Dies so zu verstehen und betrachten zu können wäre kritisch für die Gestalltung einer angenehmeren Zukunft.


Die wenigsten Menschen, zumindest macht dies den Anschein, sind sich dessen bewusst, dass alles Erfahrenen oder Zugestoßene auf einer eigenen Wahl beruht. So werden die Herausforderungen momentan gerne auf das außen projeziert anstatt zu verinnerlichen, dass alles mit der eigenen Schöpfungskraft kreiert wird, bewusst oder unbewusst.


Mit anderen Worten bestehen meine Helfer darauf, dass wir alle immer eine Wahl haben egal wie sehr wir uns abhängig fühlen von äußeren Instanzen oder in auferlegtem Handlungszwang befinden, was uns somit zunächst Machtlos fühlen lässt um Wandel herbeizuführen. Diese Art von Betäubung gegenüber sowohl der eigenen Fähigkeit zu Wählen als auch der von außen hereinkommenden höheren erscheinenden Entscheidungsgwalt dominiert noch einen Großteil im Erdenmenschkollektiv.


Desshalb wäre es entscheidend komplett zu integrieren wer wir tatsächlich sind. So sind wir wahrhaftig ebenbürtige energetische Schöpferwesen im Vergleich zu all anderem Leben im Universum. Sobald wir uns dessen vollständig bewusst sind gibt es keinen Weg mehr daran vorbei volle Verantwortung für die komplette wahrnehmbare äußerliche Realität zu übernehmen. Alles was im außen passiert und wer wir heute sind ist auf Grund der eigenen Entscheidungen passiert und nicht auf Grund von fremdeinwirkenden unkontrollierbaren Energien. Es besteht immer ein Abkommen auf einer bestimmten Ebene was in unsere Leben kommt und was nicht. Dies geschiet auf vielen Ebenen, von den individuellen über die kollektiven bis hin zu den multidimensionellen.


Es gibt also immer mindestens eine Wahl, eine Wahl es anders zu machen. Aus der Perspektive meiner Helfer ist es umöglich in einer bestimmten Art und Weise handeln zu müssen. Es gibt immer und zu jeder Zeit einen anderen Weg, außer man hat sich ausgesucht nur eine Wegoption selbst zu offenbaren, welche natürlich die Version beinhaltet, dass es eine Wahl selbst war. Dieses Phänomen der nur einen Handelsmöglichkeit besteht demnach aus einer Wahl ansich, welche all dem vorhegeschalten ist. Diese Kette kann entdeckt und aufgedeckt werden um dardurch die ursprünglich einzig gelgaubte Möglichkeit zu agieren zu verändern.


Sich demnach hilflos ausgeliert zu sehen auf Grund von politischen Entscheidungen, Regierungen, Armut, höheren Wesen, Familienstrukturen, Sternzeichen, Genen, Schicksal oder sonstigen entschiedungsaufzeigenden Faktoren ist eine selbst gestalltete Illusion die so an sich und in sich selbst nicht existent ist. Sie ist eine Kreation die Bewusst aus anderen Ebenen stammt um eine bestimmte Erfahrung in der Idee einer stark limitierten Welt zu sammeln. Sie dient dazu, genau dies in Vergessenheit zu rücken und in einer Welt zu existieren in der wir scheinbar keine Wahl mehr hätten. Nur so sind wir in der Lage zu erleben hilflos ausgeliefert zu sein was im Grunde weder positiv noch negativ ist. Alledings beeinträchtigt es gewalltig unsere Einflussnahme auf das Äußeren geschehen und damit auch was uns als Individuum oder Kollektiv zustößt um eben eine Art Ohnmacht der eigenen Schöpfungskraft aufrecht zu erhalten.


Es wäre also jetzt an der Zeit diese Glaubenstruktur genauer zu untersuchen, gerade für die Wesen die den globalen Wandel aktiv mitgestallten wollen und nicht mehr warten möchten. Es ist nämlich sehr wohl möglich drastische Veränderungen für sich selbst und andere jederzeit herbeizurufen und letztendlich zu manifestieren, egal wie aussichtslos die Lage zu erscheinen mag.


Mit einfachen Prinzipien wie: "Was wir aus-senden bekommen wir zurück" oder "Wahrer Wandel kommt immer nur von innen" ist es erstaunlich schnell und einfach möglich starken Einfluss auf das äußere Geschehen und damit dem persönlichen und kollektiven Weltbild zu nehmen. Denn zumindest die Wahl nach innen zu gehen oder anders auf bestimmte Phänomene zu reagieren haben schon jetzt viele viele Erdenmenschen gewonnen und ist keine Seltenheit mehr.


Den Beweis, dass diese Methoden auch tatsächlich Früchte tragen sind wohl nur einzelnd und individuell für viele im Moment wahrnehmbar aber es heißt immer wieder, dass wir nicht weit davon entfernt sind die ersten prägnanten Beweise auch im Kollektiv wahrnehmen zu können.


Egal wie unfair und aussichtlos die aktuelle Situation sein mag und wie sehr der Verstand versucht die Geschehnisse außerhalb von uns selbst zu platzieren ohne jeglich Teilnahme, dürfen wir uns dennoch eindeutig klar machen, dass alles auf einer Wahl beruht die tatsächlich aus jedem Individuum selbst stammt. So entscheidet sich gerade tatsächlich ein Großteil von uns Menschen genau für die Szenarien die gerade ablaufen, sind sich dessen allerdings komplett unbewusst und können nicht erkennen, dass wir uns das selbst manifestieren, um die uns selbst herbeigerufenen Wandlungsmöglichkeit zu erkennen um sie schließlich erfolgreich umzusetzen. Erst wenn hier im unbewussten eine Transformation stattfindet oder ein Perspektivenwechsel und wir sozusagen die Herrscher unserer Wahl und somit Schöpferkraft werden, sind wir in der Lage drastische Änderungen im Äußeren wahrnehmen zu können.


Das positive daran ist, dass dieser Wandel dann in unglaublich imposanter Geschwidigkeit stattfinden kann. Es wird nichts mehr in unser Leben kommen können, von dem wir nicht wissen, dass wir selbst daran beteiligt sind und von dem wir nicht wissen, dass wir uns auf welcher Ebene auch immer bewusst dafür entschieden haben. Als kollektiv dies integiret, so glaubend und denkend sind globale negative erfahrene Erscheinungen in kürzester Zeit transformierbar, bis hin zu einer unmittelbaren Unwirksamkeit, auf Grund der fehlenden Anhaftung eines Opfer/Täter Dualitätsverhaltens. Es wird nämlich sofort klar und ist allen einsichtig, dass alle Geschehnisse auf Grund einer tatsächlichen Wahl herbeigeführt werden, die selbst getroffen wurde, wodurch kein Wiederstand mehr entsteht ein bestimmtes Phänomen anzunehmen und einfach durch sich durch fließen zu lassen, da es selbst, aus welchem Grund auch immer, so gewählt wurde. Meistens dient dieser Mechanismus nämlich tatsächlich dazu auf bestimmte abneigende Reaktionen aufmerksam zu machen um einen Einsichtigkeitseffekt herbeizurufen der dadurch gleichzeitig eine Transformation der abneigenden Reaktion in volle Akzeptanz durchführt. Im Gegensatz zu einer bei uns oft ausgelegten Ablehnung der eigenen Beteiligung an dem negativen Ereigniss ist es nicht so einfach und effektiv möglich tiefen Wandel zu manifestieren. Richtig betrachtet können diese, eventluell sich selbst davon distanzierenden, Ereignisse eigentlich dazu führen, sich davon nicht mehr negativ beeinträchtigen zu lassen da wir immer schneller verstehen können warum wir uns für diese negative Manifestation tatsächlich selbst entschieden haben.


Demnach kann jedes uns negative erscheinende Ereigniss tatsächlich einen postiven Ausgang nehmen, was dazu führt das wir automatisch auf Grund simplen existenziellen Funktionsweisen immer mehr für uns bewertete Positivität kreieren und empfangen.


Die Wahl zu wissen, dass wir ständig alles wählen und auf irgendeiner Ebene bewusst in unser Leben rufen, ist ein unglaublich kraftvoller Glaubensatz der völlig integiert uns sofort zu Meisterschöpfern macht, die völlige Verantwortung für die selbst erfahrene Realität tragen.


Ich bin sehr dankbar immer wieder daran erinnert zu werden und mein Leben so auf dieser Erde gestallten zu dürfen. So weiß ich, dass ich zu 100% an den Geschehnissen in Europa und Deutschland beteiligt bin egal wo auf dem Planeten ich mich befinde. Allerdings weiß ich ebenso, dass ich die Wahl habe andere Teile des Planetes erleben zu dürfen ohne mich dabei schlecht fühlen zu brauchen.


Ich freu mich dich hier bei uns zu haben und freue mich über Anmerkungen und Kommentare.


Wer will kann auch gerne in unseren Diskord Server treten, wo es die wichtigesten Ankündigungen gibt über Events auf dieser Ebene des physischen Zusammenkommens.



Bis Immer,

dein Simon










50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lagebericht #5

Comments


bottom of page